Sonntag, 21. Juni 2015

Webbandgürtel & bin ich ein "gelbtyp"

Die Kieler Woche hat begonnen und mein Sommerbesuch ist auch endlich da. Also war es mal wieder Zeit mein "Nähzimmer" in seinen Ursprung "Gästezimmer" zu verwandeln.
Puh alles ist eingemottet und meine Projekte soweit abgeschlossen. 14 Tage näh- und stickfrei, ob ich diesen kalten Entzug schadenfrei übrstehen werde???

Zuvor habe ich aber endlich mal den lang gehegten Wunsch umgesetzt und einige Webbandgürtel genadelt. Mit dem Stylefix Klebeband von Farbenmix eine wirklich feine Sache. Erst alles geklebt, dann genäht. Und die Webbänder von zwergenschön einfach dafür wie geschaffen.






Aber ist gelb meins?  Ich bin ja gern leuchtend am liebsten rosa rot, vielleicht auch türkis, aber gelb??


Diese Farbe verband ich bisher immer mit Sommer und Rapskäfern.... Ihhhhh gitttt.
Nun kenne ich aber schon zwei interessante Damen, die dieser Farbe sehr zugeneigt sind.... was hat es also mit gelb auf sich?  Nachdem ich das nun gelesen habe.... rot oder gelb???


Egal ich habe diese Farbe jedenfalls in mein Nähleben gelassen und ich finde das Ergebins kann sich sehen lassen.  Oder was meint Ihr? Da gab´s dann auch gleich noch ne XXL-Ente




Montag, 8. Juni 2015

Äpfelchen, (noch) nicht Chenille aber auch Freebiechallenge

Nun mein erster Chenille Versuch war unbefriedigend. Trotzdem hatte ich von der lieben Kirsten von Freebiechallange: http://stickideen.blogspot.de/ gleich am nächsten Tag die Äpfelchen und Birnen Datei im Maileingang. Vielen Vielen Dank liebe Kirsten für deine ständigen Nachtschichten !!!!
Nun ich wurde heute abend dann auch von dieser Datei getrieben, denn ich wollte doch auch etwas ansehnliches "zurückgeben" und die Datei enthält neben Chenille Äpfel und Birnen auch Applikationen in verschiedenen Größen. Schnell wollte ich nicht wieder, ich bin eher ein Schneckchen was die Auswahl meiner Projekte und Stoffe betrifft. Ists aber erstmal im Kopf gehts dann recht fix.
Also zur abendlichen Entspannung wieder mal ein Täschchen.
rot weiße Punkte gehen immer!!!
 Cool ists geworden das kleine Äpfelchen, es wird nicht das letzte sein !
 Diesmal hab ich aber endlich mal nicht den fipsigen 3mm Reißverschluß genommen, sondern den "guten" mit 5mm. Das werde ich wohl öfter machen, denn der läßt sich einfach besser und sauberer einnähen. Dann noch ein selbstgebastelten Anhänger dran und nun ist mein!!!!



Samstag, 6. Juni 2015

1. Versuch Chenille Technik nicht nur für die Stickmaschine


Gesehen habe ich Sachen mit solchen Mustern schon oft, interessiert hat mich dies bisher wenig.
Nun habe ich aber diese Stickdatei bei Kirsten entdeckt und erstmal gelesen, was Chenille-Technik überhaupt ist und wie das funktioniert könnt ihr hier lesen.
Fleissige Mädels machen das ohne Stickmaschine, zeichnen es auf und nähen es mit der Nähmaschine. Vorlagen gibt´s noch bis Ende Juni bei Kisten und wenn Ihr schnell seit und mitmacht gibt´s noch welche dazu! Danke liebe Kirsten. Dachte Ende Mai schon ich sei zu spät hab noch schnell downgeloadet und sah mich schon als "Nachzügler" enden. Heute freut es mich umso mehr das diese Aktion noch anhält. Also war ich heute mal "schnell".

Das  Lesen ist allerdings auch schon etwas her und nicht alles ist in Erinnerung geblieben.
Nun habe ich aber tatsächlich das getan, wovon ich meinen VHS Mädels immer dringend abrate und teilweise  es sogar verbiete...

Ich wollte "schnell"
Ich wollte "keine Anleitung lesen"
Ich wollte "experimentieren ohne vorher zu probieren"
( ich hab mich an Dinge die offensichtlich waren oder in Erinnerung waren nicht gehalten
(die Vorlage war quer, ich hab sie um 90 Grad gedreht und vertikal verwendet, aber ob das dem Fadenlauf gut tut ?  Jersey wurde empfohlen, ich hab feste Baumwolle unterlegt ).
ok schnell war unter 10 Minuten  für die Stickaktion. Am längsten dauerte die Wahl der Stickgarnfarbe (Kotrast oder lieber nicht)!

Nun ja meine Einstellung zu "schnell" .... Ist ok wenn´s um Sport geht, aber beim Nähen dann doch eher ein no-go!

Dennoch freu freu ich war mit meinem Test wirklich schnell!!!
und habe mit einem gekauften Shirt getestet.
Seht selbst

Vorderansicht vor dem Einschneiden
linke Seite hier habei ch noch den Unterstoff zurechtgeschnitten und das Klebeflies entfernt
 Vorsichtig mit der Applikationsschere den Jersey eingschnitten ohne dabei den Unterstoff zu beschädigen.

Tja und mehr kann ich noch nicht zeigen, denn die Wirkung sieht man erst nach der Wäsche. Während ich diesen Beitrag hier schreibe ist das Teil schon in der Waschmaschine und ich hoffe ich kann dann den Beitrag morgen um ein positives Ergebnis ergänzen. Ich bin schon ganz wild darauf die großen Dateien auszuprobieren und dann wird´s sicher etwas für mich... Bin gespannt wie die 20x20 Bilder unter rot weiß gepunktetem Jersey hervorschauen..
Bis "gleich"
So kam die Tunika aus der Waschmaschine
Da mich das Ergebnis nicht wirklich überzeugte hab ich das Teilchen noch in den Trockner geschmissen, das sieht dann so aus:



 Hmmmm auch nicht wirklich besser, ich schließe mit dem Ergebnis... Schnell schnell ist nicht meins und ich verschwinde an die Nähmaschine, denn diese Technik muß ich nochmal in Ruhe testen. Die Technik reizt doch schon sehr und Spaß gemacht hats auch, also probiert es doch auch einmal.

XXL Nackenenten Anker-Kissen "Maike" incl Entennachwuchs



Von dieser XXL Ente habe ich zu Weihnachten schon so einige genäht, es gibt keinen in der Familie, der damit nicht beehrt wurde. Ob Mann, Mama, Papa, Schwester, Patenkind die XXL Ente ist auf diversen Sofas und Betten eingezogen. Nun hab ich Sie endlich mal fotografiert, denn diese sind nicht nur "Ente" sie sind "Anker-Ente" !
Ich will aber noch etwas zur Entstehung dieser XXL Ente sagen. Denn Sie war klein, so klein wie die "Enten-Kinder"  und Sie war ein Geschenk von der lieben Maike an meinen Sohn. Mein Großer liebt seine "Quack Quack". Ich hab meiner Kleinen dann später auch eine genäht und Sie schleppt Sie auch und kann ohne Sie nicht schlafen. Also wollte ich selbst auch eine... aber nicht zum Kuscheln... Nein, mir war abend im Bett beim Lesen mein Kissen immer zu "wenig". Maike war so lieb und entwarf die XXL Ente. Und nicht nur das ... fast alle XXL Entenaugen sind von ihr liebevoll Handgestickt!  Vielen Dank meine Süße.... nun bin ich süchtig... und da beim nähen der XXL immer etwas Frottee übrigbleibt... müssen die Reste halt zu Entenkindern verarbeitet werden.






und weil der Suchtfaktor da ist.... gibts nochmal Nachwuchs...




Jede Herde braucht ja auch ein schwarzes "Schaf"...